Seit 2019 ist die Gerüchteküche rund im Cookies sehr am Dampfen.
Es wird Zeit, die Fakten zu beleuchten.

Im November 2019 gab es ein Gerichtsurteil, was Cookies betrifft. Von diesem Urteil sind nicht alle Cookies betroffen.
Folgende Cookies sind nicht betroffen:

  • Warenkorb Cookies
  • Cookies für Logins
  • Cookies die eine Länder- oder Sprachauswahl betreffen
  • Cookies, die Consent Tools für die Cookie Einwilligung setzen
  • Betroffen sind:
    Tracking Cookies. Das sind 3rd Party Cookies, die das Ziel haben, das User-Verhalten über verschiedene Domains hinweg nachzuzeichnen. Nostos Cookies sind ausschließlich 1st Party Cookies / First-Party-Cookies.

Beispiel:
ein Besuch auf gymshark.com (Nosto-Kunde) im Mozilla Firefox führt dazu, dass Firefox aufgrund der Anpassungen von Ende 2019 die meisten 3rd Party Cookies direkt blockiert:

Wie man sieht, ist Nosto nicht darunter, obwohl das Nosto-Script im Auftrag des Händlers bei Nutzern Cookies, setzt, so dass Sie beim Wiederkehren erkannt werden oder der Warenkorbinhalt gespeichert wird. Das sind 1st Party Cookies und Sie bieten den NutzerInnen Vorteile.

Werbeblocker / Adblocker / Ad Blocking:

  • Nosto wird nicht pauschal von Ad Blockern gesperrt.
  • Nostos Funktionen sind keine Werbung, sondern nativ im Shop ausgespielte Empfehlungen.
  • Ad Blocker sind unabhängig und können täglich etwas ändern
  • Änderungen beruhen meist auf negativen Erfahrungen durch Nutzer
  • da Nosto nativ in den Shop eingebettet ist, gibt es dafür keinen Grund
  • durch viel individuellen Code mit JS und mehr könnten Nosto-Empfehlungen & Placement potenziell geblockt werden. Ich habe einen einzigen Fall gesehen, wo das der Fall war, das konnte mit Änderungen am Template bereinigt werden.

Cookies und Nostos Personalisierungs-Funktionen

Nosto hat bereits seit langem Informationen zu seinen Cookies veröffentlicht.
Wortlaut aus dem Artikel im Help Center: “Nosto sets up persistent first party cookies using site’s own domain (as a source domain) in order to identify browsers between their visits and during their visit.”

Cookies kommen in Recos, Popups, S&I und OCP zum Einsatz. Mit anderen Worten sie kommen On-Site, also im Shop auf der Domain des Händlers vor.
Recos / On-Site Recommendations:

  • Nosto unterscheidet zwischen produkt- & personenbezogenen Empfehlungen. Produktbezogen: Bestseller z.B. auf Kategorieseiten, ähnliche Produkte auf Produktdetail- & Warenkorbseiten, Suchbegriff-abhängige Empfehlungen
  • wiederkehrende Besucher ohne Login sind davon bei allen personenbezogenen Empfehlungen betroffen (2 wichtige Empfehlungstypen: Pers. Empf. & inspirierende, die auch den Klicks basieren)
  • alle andere Empfehlungstypen sind produktbezogen und nicht betroffen, darunter die wichtigen Bestseller auf verschiedenen Seiten wie Start & Kategorieseite, und die Cross-Seller auf PDPs.

Popups:

  • mit einem Cookies würden wir bei einem weiteren Besuch innerhalb von 24 Stunden das Popup/Overlay nicht mehr zeigen. Wird das Cookie gelöscht und man besucht den Shop wieder, wird das Overlay erneut gezeigt.

S&I / Segmentation & Insights:

  • Kundensegmentierung:
    Bei den automatisch erstellten Segmenten wie Erstbesucher & wiederkehrende Besucher gibt es ohne Cookies größere Zahlen bei Erstbesuchern, weil es unmöglich ist zu erkennen, dass es dieselbe Person ist, die zum zweiten, dritten Mal zurückkehrt.
    Insights:
    Abbildung und Darstellung der Interaktionen der NutzerInnen basierend auf z.B. Affinitäten für bestimmte Kategorien und Marken im Shop erfolgt uneingeschränkt. 

OCP / On-site Content Personalisierung:

  • ähnlich wie Recos: wenn Content basierend auf dem Cookies ausgespielt wird, kann das nicht direkt beim Landen auf der Seite passieren. Das gilt vor allem für wiederkehrende Besucher. Sobald ein paar Klicks erfolgt, greift die Echtzeit-Personalisierung und Content-Kampagnen werden angezeigt. Mit Parametern in URLs zum Beispiel aus Werbekampagnen oder Emails kann Abhilfe geschafft werden.

Cookies aus vorhergehenden Besuchen des Shops

Da Nostos Personalisierung sehr Session-orientiert ist, sind “alte” Cookies nicht entscheidend.
Nosto personalisiert in Echtzeit in der jeweiligen Session und erstellt die erste Personalisierung für Besucher nach wenigen Clicks.

Login ins Nutzerkonto

Spätestens nach einem Login speichert Nosto das Surfverhalten im Login/Nutzerprofil samt der Emailadresse oder Kunden-ID. Nach einem Login wird man somit Cookie-unabhängig.
Tipp an Händler: die User im Shop z.B. per Overlay aufzufordern, sich einzuloggen, wenn ein Login existiert. Das sollte einem so viel Wert sein, dass man z.B. 5% Rabatt gewährt oder ein Geschenk ab einem bestimmten Warenkorbwert offeriert.

Did this answer your question?